Berichte aus den Gemeinden

Brillenaktion der Kokis aus dem Lennetal

Aktion übertraf alle Erwartungen:

Nach nur wenigen Wochen haben die Kommunionkinder aus Altenhundem, Langenei/Kickenbach und Saalhausen ihre „Brillen-Aktion“ schon wieder beendet. Denn: Sie war so ein großer Erfolg, dass sämtliche Sammel-Boxen aus allen Nähten platzten.

Zu Beginn ihrer Kommunionvorbereitung hatten die Mädchen und Jungs in ihren drei Heimatgemeinden die Aktion vorgestellt: In den jeweiligen Kirchen wurden Sammel-Boxen aufgestellt, in die alle Kirchenbesucher ihre ausgedienten Brillen legen konnten. Ziel der Aktion war, möglichst viele Brillen zu sammeln und sie dann nach Afrika zu schicken, wo sie für die dortige Bevölkerung professionell aufbereitet und angepasst werden.

Ziel erreicht: In allen Orten waren die Boxen so schnell gefüllt, dass sich die Organisatoren jetzt entschlossen, die Aktion zu beenden – sonst kann der afrikanische Pater, der die Brillen mit in die Heimat nehmen möchte, nicht alles transportieren.

„Vielen Dank an alle Menschen, die uns geholfen und ihre Brillen gespendet haben“, freuen sich die Kommunionkinder aus den drei Orten über die tolle Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Altenhundem war Optik und Juwelier Stipp Anlaufstelle für die gesammelten Brillen. Alice Stipp und einige Altenhundemer Kommunionkinder freuen sich über das tolle Ergebnis der Sammelaktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Kommunionkinder aus Saalhauen und Langenei/Kickenbach haben viele Brillen gesammelt.