Aktuelles

Glaubenskurs "Kreuz und mehr"

Einleitend heit es im „Zielbild 2030+“ fr das Erzbistum Paderborn, dass die Corona-Pandemie zu einem beispiellosen Abbruch auch im kirchlichen Leben gefhrt hat. Gottesdienste, Gruppen, Gremien, ehrenamtliches Engagement nicht nur in den Gemeinden sind davon berhrt.

Dem steht eine Umfrage aus dem Sommer 2021 im Erzbistum gegenber, die gezeigt hat, dass die Sehnsucht nach Kontakt, Gemeinschaft und Spiritualitt ungebrochen ist – aber sich im gemeindlichen Leben oft nicht (mehr) findet. Wir brauchen einen Anschlussstecker!

Einen Anschlussstecker, der uns hilft, die Freude am christlichen Glauben und seine gemeinschaftstiftende Kraft neue zu entdecken.

Ein Neuaufbruch erfordert dabei nicht zuletzt die Sprachfhigkeit sich selbst aber auch allen Suchenden gegenber. Der erste Petrusbrief erinnert an die zentrale christliche Aufgabe, Rede und Antwort zu stehen, wenn wir nach der Hoffnung gefragt werden, die uns erfllt (1 Petr. 3,15).

Welches sind die zentralen Inhalte unseres Glaubens, die uns ein Gerst sein knnen, in den Fragen und Herausforderungen unserer Zeit auskunftsfhig zu bleiben?

Antworten auf diese Frage mchten wir finden im Gesprch mit dem Ludwigshafener Zentrum fr ignatianische Spirtitualitt, dessen Glaubenskurs „Kreuz und mehr“ eine praxisnahe und verstndliche (Neu)Beschftigung mit den zentralen Aussagen unseres Glaubens ermglicht.

Dabei geht es nicht vorrangig darum, Inhalte zu „bffeln“, sondern sie (neu) fr sich zu entdecken. „Kreuz und mehr“ will Wissen vermitteln, aber ebenso den Teilnehmenden die Mglichkeit zum Austausch und zur Reflexion geben.

An vier Samstagen, jeweils von 10 Uhr bis 14 Uhr, soll es gehen um Themen wie Menschsein, Schpfung, Glaube, Liebe, Hoffnung, Leid und Tod, Vergebung, Freiheit und Auferstehung.

Wir schlieen jeweils mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Vorgesehene Kurstermine sind: 10.9., 22.10., 12.11. 3.12.2022.

Die Kurseinheiten werden an vier noch zu bestimmenden Orten unseres Pastoralen Raumes stattfinden. Als Referenten konnten gewonnen werden Frau Lara Mayer (ausgebildete Bibliologin und Praktische Theologin) sowie Pater Matthias Rugel SJ.

Veranstaltungsorte und Kostenbeitrag werden Anfang August bekanntgegeben.