Aktuelles

"Einer ist euer Meister, ihr aber seid alle Brüder" (Mt 23,8)

Eine ökumenische Reise in die Stadt Würzburg vom 27. – 30. August 2020 

"Stellen wir uns ein Prisma vor: Ein Prisma ist eine Einheit, aber alle seine Teile sind anders; jedes hat seine eigene Besonderheit, sein Charisma. Das ist Einheit in Vielfalt. Auf diesem Weg tun wir Christen das, was wir mit dem Begriff Ökumene benennen, wir bemühen uns sicherzustellen, dass diese Vielfalt durch den heiligen Geist stärker in Einklang gebracht werden kann und zu einer Einheit wird." (Papst Franziskus)…………….

„Finde dich niemals ab mit dem Skandal der Spaltung unter den Christen. Arbeite leidenschaftlich für die Einheit des Leibes Christi“ (Roger Schutz, Gründer der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé)

Zwei unterschiedliche Zitate von zwei bekannten Männern unterschiedlicher Konfessionen, die zum Nachdenken, aber auch zum Miteinandertun anregen. Im „Ökumenischen Knigge“ des Ökumenereferates der Diözese Würzburg findet sich dazu folgender Tipp:

„Ökumene lebt davon, seinen eigenen Glauben froh zu pflegen und die eigenen Überzeugungen offen und werbend einzubringen, aber auch sich reich zu machen an geistlichen Formen anderer Traditionen.“

Mit diesen Zielen wollen wir uns aufmachen zu einer gemeinsamen Reise der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Lennestadt und Kirchhundem in die fränkische Stadt Würzburg, um dort das ökumenische Miteinander im Geiste Jesu zu (er)leben.

Die Unterbringung erfolgt im Exerzitienhaus Himmelspforten Würzburg. Neben Besichtigungen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Dom, Festung Marienberg, Käppele, Residenz usw. sind der Besuch des Ökumenischen Zentrums im Ortsteil Lengefeld sowie Möglichkeiten unterschiedlicher Gottesbegegnung, Austausch und Begegnung Bestandteile dieser Reise.

Ab Montag, 6. Januar, liegen Flyer mit näheren Informationen zur Reise und zum Anmeldeverfahren in den Pfarrkirchen Meggen und Kirchhundem aus bzw. können hier heruntergeladen werden:

Ausschreibung Ökumenische Reise.pdf

Weitere Fragen beantwortet gerne Gemeindereferentin Ute Henrichs, Tel: 02721-7154983.

 

 Bild: Birgit Seuffert in Pfarrbriefservice.de